Gastbeitrag: Mias gehäkelter Kakteengarten

Hallo an alle Häkelbegeisterten,

mein Name ist Michaela und ich häkel und stricke seit meiner Schulzeit, mal mehr, mal weniger, je nachdem, wie es die Zeit erlaubt.

Eine weitere Leidenschaft von mir sind Sukkulenten und Kakteen, zweiteres allerdings mit kleinen Einschränkungen, da der Umgang mit den vielen kleinen Stacheln sich oft mehr als problematisch gestaltet, weshalb ich beschlossen habe, mir meinen kleinen „Kakteen Garten“ aus „Woll-Pflanzen“ zu erschaffen. Für eine kleine Kaffeepause zwischendurch hat selbst die Tasse das passende Motiv.

Woll- und Garnreste in verschiedenen Grüntönen finden sich so gut wie in jedem Wollvorrat. Es eignet sich da wirklich nahezu alles, was grün ist und falls nicht, ist auch schnell das eine oder andere Knäuel besorgt.

Zum Füllen verwende ich normale Füllwatte. Einmal angefangen entwickelt sich das Ganze schnell zu einer Art „Sucht“ und die kleinen grünen Gesellen sprießen nur so.

Um alles auch möglichst authentisch aussehen zu lassen, habe ich echte Blumentöpfe und Schalen genommen. Auch da findet sich immer etwas, ohne einen Großeinkauf starten zu müssen

Nun wird sich bei einigen die Frage nach einer Anleitung stellen. Diese findet man wirklich zu Hauf im Internet. Kostenlose sowie Kaufanleitungen auf den Plattformen wie Pinterest oder auch einfach mal bei Google die Stichworte: „Kakteen häkeln“ eingeben, da ist für jeden was dabei. Und wer schon Häkelerfahrung hat, dem fällt es auch nicht schwer, das umzusetzen. Lasst eurer Fantasie einfach freien Lauf.

Vielleicht ist ja nun auch bei euch der Gedanke / Wunsch erwacht, sich ein paar pflegeleichte kleine grüne Gesellen auf die Fensterbank oder die Kommode zu stellen. Dann wünsche ich euch viel Spaß dabei 🙂

Liebe Grüße

Michaela

2018-06-28T19:59:04+00:00

Hinterlassen Sie einen Kommentar