Text und Bilder von Katja Heinlein

Heute zeige ich dir, wie du dir ein Etui mit einem Schnappverschluss/Federverschluss nähen kannst. Sehr praktisch fürs Handy oder für die Brille. Ganz egal, gebrauchen kann man sowas immer. Mein Etui ist mit 13x23cm ziemlich groß geraten. Wenn du es lieber kleiner magst, kannst du das Schnittmuster auf deine Wunschlänge anpassen. Die Verschlüsse sind von der Breite her alle 100 mm und variieren nur in der Länge. Mein Verschluss ist 130 mm lang. Wenn dein Verschluss kürzer ist, müsstest du beim Schnittmuster bei allen Teilen einfach die Differenz an der Seitenlinie abziehen.
Beispiel: dein Verschluss ist 100 mm lang, abzüglich meiner 130mm Länge wären es 3 cm, die es zu kürzen gilt. Auch die Länge kannst du selbst bestimmen. Dazu müsstest du das Schnittmuster jeweils bei der unteren Naht von Teil 1 und Teil 3 kürzen.

Das Schnittmuster findest du hier: http://www.diy-4u.de/al/etui.pdf

Ich habe mich für einen Baumwollstoff für die Außenseite entschieden und für die Innenseite habe ich einen Alcantara Design Stoff verwendet. Zunächst habe ich alle Teile nach meinem Schnittmuster zugeschnitten. (siehe Bild)

Teil 2 einmal falten, so dass die rechten Seiten aufeinanderliegen. Gefaltet muss die Höhe 7cm betragen. Über die 7cm eine Naht mit dem Geradstich nähen.

Je nach Stoff, hinter der Naht mit einem Zickzackstich versäubern. Anschließend die Ecken und überschüssigen Stoff etwa 3mm hinter der Naht wegschneiden. Arbeit umdrehen.

nun einmal nach oben klappen und nah am Rand mit mit dem Geradstich über die Längsseite nähen

lege Teil 2 mit der soeben gemachten Naht an die Punkte A von Teil 1 und nähe innerhalb der Nahtzugabe die beiden Teile zusammen. Auf der gegenüberliegenden Seite den Vorgang wiederholen.

nun klappst du Teil 1 zusammen so dass die rechte Seite auf der rechten Seite liegt und nähst die Längsseiten mit dem Geradstich zusammen. Mit einem Zickzackstich versäubern, Ecken abschneiden und überschüssigen Stoff nah an der Naht wegschneiden.

nun legst du die Innenteile (rechts auf rechts) zusammen und nähst die Längsseiten, bis zur Wendeöffnung, zusammen. Je nach Stoffart noch mit einer Zickzacknaht versäubern. Danach schneidest du die Ecken weg kürzt du den überschüssigen Stoff bis 3mm zur Nahtlinie.

Das Ganze sieht dann so aus. Links der Außenstoff und rechts das Futter.

Stülpe das Futter nun einmal auf rechts, so dass die schöne Seite außen liegt. Stecke das Futter in den Außenstoff (oben im Bild), so dass die rechten Seiten aufeinanderliegen und nähe mit dem Geradstich Futter und Außenstoff zusammen (siehe unten im Bild). Arbeit auf rechts drehen. Die Wendeöffnung kannst mit dem Leiterstich/Matratzenstich zunähen. Da die Naht innen liegt, kannst du die Schlussnaht aber auch mit der Maschine nähen.

Mit einer Zange nun eine Seite der Verschlüsse zubiegen, damit der Stift am Ende nicht durchrutscht.

Nun schiebst du die Verschlüsse durch die Stofföffnungen. Achte darauf, dass die Wölbung nach außen zeigt und die Vertiefung/Kuhle innen liegt.

Nun steckst du die Verschlussseiten ineinander, steckst den Stift in die Öffnung und verschließt dann die Öffnung mit der Zange.

Wenn du alles richtig gemacht hast, sollte sich das Etui leicht öffnen lassen, sobald du auf die Enden drückst.

Und schon bist du fertig. 🙂

Merken