Copyright © Andrea Renz

Material:
1 Strickliesel,
– Polygarn oder anders Garn, was sich gut in der Strickliesel verarbeiten läßt,
– Knöpfe passend zu der Blütenfarbe,
– eine Sticknadel und eine Stricknadel, womit auf der Strickliesel gestrickt werden kann,
– einen Kabelbinder in 20 cm Länge,
– eine lange Nadel womit die Blütenblätter abgeteilt werden.

Für eine Blume:
90cm langes Lieselband für den Stiel und die Stielblätter
38cm langes Lieselband für die Blüten

Wenn ihr mehrere Blumen machen möchtet, lieselt einfach weiter, bis ihr alles fertig habt. Am Ende von jedem Stricklieselband wird es mit der Sticknadel (ohne Spitze) vorsichtig von der Liesel herunter genommen.
Ich habe die Maße sehr großzügig bemessen, damit ihr auch genügend Garn zum Zusammennähen habt. Es ist immer sehr ärgerlich, wenn am Ende ein kleines Stückchen Faden fehlt. Die Reststücke der Fäden, sowie die Reste des Stricklieselbandes können gut als Stopfmaterial für Figuren genommen werden, so haben wir keine Abfälle.

 

Abschneiden des Lieselbandes:
mit einem Schnitt durch eines der Maschenglieder geht es ganz leicht. Ihr zieht an beiden Enden vor und hinter dem Schnitt und es löst sich voneinander.

Vernähen des Lieselbandes:
Dann ribbelt ihr euch bis zu dem erforderlichem Maß runter. Nun vernäht ihr die 4 Masschen auf beiden Seiten, damit es nicht weiter ribbeln kann.

Der Stiel:
25 cm vom Lieselband abschneiden
Fertigmaß = ca. 19 cm

Das Teil vom Kabelbinder, wo er zusammengefügt wird, einfach abschneiden, dass passt nicht in unseren Stiel hinein. Den Kabelbinder vorsichtig in das Stricklieselband hineinschieben. Jetzt ribbeln wir das Band bis zu der Stelle auf, wo der Kabelbinder zu Ende ist. Anschließend, wie oben schon beschrieben, die 4 Maschen auffangen und den Faden lang hängen lassen. Er dient später zum Annähen des Stieles an die Blüte.

Die Blätter für die Rückseite:

5 x 7 cm vom Lieselband in Stielfarbe abschneiden
Fertigmaß = je 3 cm

etwa 7cm abschneiden, dann ribbelt ihr euch das Stück bis zu dem erforderlichem Maß runter und vernäht es auf beiden Seiten. Auf einer Seite können die Fäden schon sauber in dem Band vernäht werden, den anderen Faden lasst ihr länger, um damit die Blättchen später an die Blüte zu nähen.

Die Blätter für den Stiel:
2 x 11 cm vom Lieselband abschneiden
Fertigmaß = je 7 cm

Wenn ihr die Bändchen auf 7 cm runter geribbelt habt, werden sie unten am Anfang und Ende mit einem Stich verbunden. Dabei bitte peinlichst genau darauf achten, dass die Maschen gerade zueinander bleiben, also sich das Band nicht verdreht.
Jetzt wird das Band sozusagen in der Mitte verschlossen, so dass ein schönes volles Blatt entseht. Dazu nehmt ihr immer einen Querfaden von den Seiten, im Wechsel, bis ihr oben angekommen seid. Es sollte auf beiden Seiten gleich sauber aussehen und nicht zu sehen sein, wo die Naht gemacht ist. Vielleicht erst einmal an einem Restband üben.
Jetzt von oben nach unten, an die Stelle, wo ihr das Blatt zusammen gefügt habt, durch das Innere des Bandes stechen und sauber vernähen. Den Faden vom Zusammenfügen des Blattes nehmt ihr später, um es an den Stiel zu nähen. Das 2. Blatt ebenso gestalten und erst mal zur Seite legen.

Die Blüte:
38 cm vom Stricklieselband abschneiden
Fertigmaß = 32 cm

Hier ist ein wenig Augenmaß erforderlich, auch ich musste ein paar Mal probieren, nur die Ruhe bewahren.
Nun kommt die lange Nadel zum Einsatz. Hier stechen wir jetzt mit der Nadel ganz am Anfang unseres Bandes ein, dann legen wir eine Schlaufe, es sollten schon alle in etwa eine Größe haben. Ich habe dann erst mal so provisorisch die Schlaufen gelegt, bis ich sie etwa gleich groß hatte, und erst dann begann ich sie mit der langen Nadel zu fixieren, indem ich die Nadel unten an dem Mittelbereich durch zwei Querfäden des Bandes stach. Bitte auch hier peinlich genau darauf achten, dass sich das Band nicht verdreht und die Maschen genau zu einander stehen.

Wenn euch die Blätter so gefallen, dann fädelt den Faden vom Ende ein und zieht ihn fest an, richtig fest muss das sein. Dann die beiden Fäden fest miteinander verknoten.

Jetzt werden die Blätter wieder (wie bei denen für den Stiel), Quermasche für Quermasche, von unten bis oben, miteinander verbunden. Und es wird durch das Band unsichtbar vom Blatt oben zum nächsten Blatt gestochen und auch dieses nach dem gleichen Prinzip gearbeitet bis alle 5 Blütenblätter in der Mitte verbunden sind.

Den Knopf zur Hand nehmen und ihn mit dem Faden der Blüte mittig festnähen. Jetzt habe ich noch, um die Form des Blattes ein wenig zu unterstützen, mit der Sticknadel unter den Knopf zur Rückseite mittig des Blütenblattes gestochen und es fest angezogen, dann wieder zum nächsten Blatt Zwischenraum nach oben unter den Knopf zur Mitte und so weiter, bis ich alle Blattzwischenräume so noch mal ein wenig in Form gebracht habe.

Fertigstellung

Den Stiel an die Blüte nähen, die kleinen 5 Blätter auf der Rückseite unter die Blüte nähen, darauf achten dass sie immer in den Zwischenräumen der Blütenblätter sitzen.

Die Blätter für den Stiel an den Stiel annähen, alle Fäden sauber vernähen und fertig ist eure Stricklieselblume.

Viel Spaß beim Nacharbeiten

herzlichst Eure Andrea