Farbtest auf Schrumpffolie

Text und Bilder von Gaby Borchers

Hier habe ich mit Permanentmarkern Sharpies coloriert. Die Farben sind sehr kräftig und mit den Stiften lässt es sich sehr gut zeichnen, auch fühlt sich die Oberfläche nach dem Backen schön glatt an. Der Nachteil daran ist, ihr müsst, je nachdem was ihr gezeichnet habt, auf eine große Farbpalette zurück greifen können, da die Farben untereinander nicht mischbar sind.

Das 2. Herz habe ich mit Polychromos Buntstiften coloriert. Meine Schrumpffolie hat 2 glatte Seiten (gibt es auch mit einer angerauten Seite zu kaufen), daher musste ich vorab eine Seite mit Schmirgelpapier anrauen, damit die Farbe auf der Folie haftet. Die Farben sehen zuerst matt aus, nach dem Backen aber kommen die Farben sehr kräftig und leuchtend rüber und auch hier fühlt sich die Oberfläche schön glatt an. Mit den Buntstiften könnt ihr schattieren oder die Farben übereinander legen, wie auf einem Blatt Papier. Das hat mir sehr gut gefallen.

Nun kommen wir zur Acrylfarbe. Mit Pinsel und Farbe auszumalen hat sich für mich wesentlich schwieriger gestaltet als mit Stiften. Allerdings sind die Farben schön leuchtend und kräftig und ihr könnt Euch aus wenigen Grundfarben jeden beliebigen Farbton mischen. Die bemalte Oberfläche allerdings ist sehr rau, das ändert sich auch nach dem Lackieren nicht. Wen das nicht stört hat mit Acrylfarben eine schöne Alternative.

Dann habe ich noch Aquarellfarbe ausprobiert, diese funktionieren gar nicht. Die Folie zieht sich im Ofen zwar zusammen aber entfaltet sich nicht mehr. Die Oberfläche, soweit man es erkennen kann, sieht aus, als wenn die Farbe gekocht hätte. Ein Foto davon erspare ich euch lieber. 🙂

2017-02-22T12:21:36+00:00

2 Comments

  1. Angela Seeling 12. Januar 2019 um 9:22 Uhr - Antworten

    Hallo, danke schön für diese Aufklärung! Nun weiß ich besser darüber bescheid. Ich beschäftige mich schon länger mit dem Gedanken schöne Anhänger oder auch Knöpfe aus Schrumpffolie herzustellen. Habe auch begonnen, aber mir die bequemere Lösung ausgesucht, nämlich die Schrumpffolie gleich im Tintenstrahldrucker farbig ausgedruckt. Leider sind hier einige Farben ausgelaufen. Die Tintenpatrone ist hin, denn die Farben haben nun alle einen Blau und Violetten Ton. Viele Grüße von Angela.

    • Gaby Borchers 12. Januar 2019 um 9:38 Uhr - Antworten

      Hallo Angela,
      Vielen Dank für Dein Feedback. Auf die Idee mit dem Drucker bin ich gar nicht gekommen, danke für Deine Info dazu. Sehr ärgerlich, dass die Patrone hinüber ist. Möglicherweise funktioniert es ja mit einem Laserdrucker (?) Dann wünsche ich Dir gutes gelingen beim ausmalen Deiner Anhänger 🙂
      Liebe Grüße

Hinterlassen Sie einen Kommentar