Rollo, der Klopapier Ersatzhalter

Für Rollo, den frechen Ersatzhalter benötigst du neben dem Baumwollstoff, die Sachen aus der Materialliste sowie das Schnittmuster für das Gesicht (siehe Download). Die Maße entnimmst du bitte der Schritt für Schritt Anleitung. Zum Nähen habe ich eine Universalnadel 80 verwendet.

Text und Bilder by Katja Heinlein
Download
Material:
Baumwollstoff/Außenstoff: ca. 50x 35 cm
Baumwollstoff/Innenstoff: 46×15 cm
Ein kleines Stück Filz in rot für die Zunge
Rest Baumollstoff zum Applizieren in weiß und schwarz
doppelseitiges Bügelvlies zum Aufbüglen der Applikationen
Stickvlies zum sauberen Annähen der Applikationen
ein bisschen Füllmaterial
kurzes Stück 2cm Klettband oder Druckknöpfe
1 kleine Dekoklammer, ca. 7cm
Uni – Nadel 80, Garn, Schere
Nähmaschine, Schnittmuster
Stiche:
Geradstich: zum Zusammennähen der einzelnen Teile
Dreifach-Geradstich: für den Mund
ZickZackstich: zum Annähen der Applikationen
Info:
Diese Anleitung samt Schnittmuster stelle ich ausschließlich zur privaten Nutzung zur Verfügung. Diese Anleitung darf ohne meine Zustimmung nicht veröffentlicht,übersetzt, bearbeitet oder verändert werden. Jede kommerzielle Nutzung, insbesondere der Verkauf der Anleitung sowie der Figur an sich, ist strikt untersagt.
© by Katja Heinlein
Schritt 1:
Zunächst schneidest du die Stoffe zu. Für den Außenstoff habe ich mich für einen gemusterten Baumwollstoff (siehe Bild) und für den Innenstoff für einen braunen Baumwollstoff entschieden. Maße der einzelnen Teile:
Innenstoff (braun): 1 Stück 16x15cm (incl. Nahtzugabe von 1 cm)
Außenstoff (gemustert): 2 Stück zu je 24x15cm (incl. Nahtzugabe von 1 cm), für die Henkel 2 Stück zu je 17×5 cm, Rest Stoff ist für die Beine und die Nase
Schritt 2:
Für die Nase legst du zwei Stoffstücke aufeinander, so dass die rechten Seiten aufeinanderliegen und überträgst das Schnittmuster auf der linken Seite mit dem Trickmarker. Anschließend nähst du die Nase entlang der angezeichneten Linie mit dem Geradstich bis auf die Öffnung zu, stülpst die Nase um und füllst sie leicht. Nun schlägst du die Öffnung nach innen um und schließt diese mit dem Geradstich (siehe Bild). Ist ein bisschen fummelig, aber mit etwas Geduld machbar.
Schritt 3:
Nun schneidest du dir alle Teile für das Gesicht zum Applizieren aus. Wie du applizierst, erfährst du in diesem Beitrag unter Schritt 3: Link
Die Haare legst du auf dein gemusterten Stoff, gleich oben an, die Augen, leicht angeschrägt mit 5cm zum oberen Rand, die Nase mit 13 cm zum oberen Rand, der Mund mit 15,5cm zum oberen Rand. Die Linien im Bild zeigen noch mal, von welcher Postion gemessen wird. Die Haare, Augen und die Nase bügelst du auf und verzierst sie mit dem ZickZackstich, die Nase nähst du mit dem Geradstich an und den Mund zeichnest du mit dem Trickmarker an. Für den Mund habe ich einen Dreifach-Geradstich verwendet. Du kannst natürlich auch ein anderes Gesicht für deinen Rollo machen, dass bleibt ganz dir überlassen 😉
Schritt 4:
Jetzt schneidest du die Filzzunge aus, nähst einen kleinen schwarzen Strich für die Zungenoptik an und legst die Zunge dann an die diagonale Linie des Mundes, wo du sie mit einem roten Faden annähst. Ich habe dafür den Geradstich verwendet. Danach zeichnest du die Füße auf der linken Stoffseite an, nähst entlang der angezeichneten Linie, stülpst sie um, füllst sie und legst sie 3cm vom Rand aus gesehen (siehe Bild) an. Mit einer Naht innerhalb der Nahtzugabe nähst du die Füße nun am unteren Rand fest.
Schritt 5:
Du nimmst die beiden Henkel und für jeden Henkel gehst du wie folgt vor:
Du faltest den Stoff einmal oder du zeichnest dir mit dem Trickmarker eine Linie in der Mitte bei 2,5cm (siehe obere Abb.). Nun faltest du beide Seiten zur angezeichneten Linie und bügelst sie glatt. Eine der beiden Seiten schlägst du um und bügelst auch diese glatt (siehe mittlere Abb.). Jetzt faltest du den Stoff nur einmal, so dass die eben gebügelten Falten aufeinanderliegen und bügelst noch mal drüber. Mit dem Geradstich nächst du nun die Öffnungen zu (siehe untere Abb.)
Schritt 6:
Damit du deinen Halter befestigen kannst, musst du eine Schlaufe bilden. Ich habe dafür Klettband verwendet, du kannst aber auch Druckknöpfe nehmen oder die Öffnung einfach zunähen. Das bleibt dir überlassen. Wichtig ist, dass die Länge im geschlossenen Zustand 11cm besträgt, sonst passt die Klorrolle nachher nicht drunter. Die Abstände, wie du das Klettband oder die Druckknöpfe anbringst, habe ich im Bild eingezeichnet.
Schritt 7:
Die beiden Halterungen nähst du nun mit einem Abstand von 1,5 cm am oberen Rand innerhalb der Nahtzugabe mit dem Geradstich fest. Anschließend legst du den zweiten Zuschnitt auf den ersten, so dass die rechten Seiten aufeinanderliegen.
Schritt 8:
nun nähst du die beiden Teile mit einer Naht unten zusammen. Anschließend noch versäubern mit der Zickzacknaht und den überschüssigen Stoff hinter der Naht zurückschneiden.
Schritt 9:
Nun klappst du es auf und legst das einfarbige Stück daneben, wie im Bild zu sehen ist. Anschließend legst du beide Teile aufeinander, so dass die rechten Seiten aufeinanderliegen.
Schritt 10:
nun nähst du die beiden Teile an den langen Seiten mit dem Geradstich zusammen. Anschließend ziehst du den Stoff durch die Öffnung, so dass die Enden A auf A und B auf B zusammenliegen.
Schritt 11:
wichtig ist, dass der gemusterte Stoff auf dem gemusterten Stoff liegt und der einfarbige Stoff auf dem einfarbigen Stoff liegt, sonst nähst du es falsch zusammen. Dann nähst du den Stoff zusammen. Du beginnst bei den einfarbigen Stoff, wo du auch eine Wendeöffnung lässt (siehe Schritt 12). Dann ist die Schlussnaht am Ende nicht zu sehen.
Schritt 12:
Du wendest den Stoff durch die Wendeöffnung (siehe Bild) und nähst diese nach dem Wenden zusammen. Dein Rollo ist nun fertig. Ich hoffe, er ist dir gut gelungen und du bist zufrieden.
2017-07-29T08:53:12+02:00

Hinterlassen Sie einen Kommentar